Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Kaufleute im Groß- und Außenhandel unterstützen sämtliche Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher Sicht, indem sie Einkaufsprozesse planen und koordinieren, handelsspezifische Logistik (inner- und außerbetrieblich) organisieren, Lager- und Absatzprozesse planen, steuern und überwachen, Dienst- und Organisationspläne in der Personalwirtschaft erstellen, Personaleinsatz und -bedarf ermitteln, Verkaufsverhandlungen mit Kunden führen, Marketing- und Werbemaßnahmen planen und durchführen, Unternehmensstrategien und -prozesse umsetzen, Geschäftsbuchführung abwickeln, die Kosten- und Leistungsrechnung durchführen, Kennzahlen und Statistiken für die Erfolgskontrolle und zur Steuerung betrieblicher Prozesse auswerten, kommunikative Kompetenz entwickeln und für die Abwicklung der Unternehmensprozesse zielgerichtet einsetzen.

Unterricht

Duale Ausbildung im...

...Lernort Ausbildungsbetrieb
Die Ausbildung im Handelsbetrieb dauert in der Regel 2 – 3 Jahre.


...Lernort HANSE-Berufskolleg Lemgo


Es besteht Schulpflicht in der gesamten Ausbildungszeit. Der Unterricht während der Ausbildung wird in Form von Teilzeitunterricht (2 Tage Berufsschulunterricht pro Woche) erteilt.

Berufsbezogener Bereich1. Jahr2. Jahr3. Jahr
Wirtschafs- und Sozialprozesse808080
Großhandelsprozesse160120120
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle80120120
Englisch-4040
Differenzierungsbereich
Datenverarbeitung-80-
Warenwirtschaft--80
Englisch Differenzierung40--
LCCI (Englisch-Zertifikatskurs)*4040-
TELC (Spanisch-Zertifikatskurs)*404020
* Alternative Kurswahl
Berufsübergreifender Bereich
Deutsch / Kommunikation-4040
Politik / Gesellschaftslehre404040
Religionslehre40--
Sport / Gesundheitsförderung40-

-

Außerbetriebliche Logistik:

Im Rahmen der außerbetrieblichen Logistik präsentieren die Auszubildenden zunächst in Referaten die relevanten Verkehrsträger im Unterricht. Anschließend werden die Kenntnisse des intermodalen Verkehrs am Beispiel des wichtigsten deutschen Hafens vertieft.

Die Klassenfahrt geht nach Hamburg, wo wir die Innenstadt erkunden. Highlight des Tages ist eine ganz einer besondere Hafenrundfahrt (3 Stunden): wir fahren im Bus (mit Sondergenehmigung) auf die hochmodernen Containerterminals Burchardkai und Altenwerder (CTA). So erleben wir hautnah die zuvor erarbeiteten Zusammenhänge der außerbetrieblichen Logistik (intermodaler Verkehr, Gefahrenübergänge, Zoll etc.). Es ist beeindruckend, einmal Auge in Auge mit den riesigen Container-Schiffen direkt zu erleben, wie diese be- und entladen werden.

 

Warenwirtschaft:

Alle Auszubildenden erhalten einen umfassenden Einblick in die Arbeit mit einem ERP-System – im Fokus stehen die warenwirtschaftlichen Prozesse als Kernbereich des Groß- und Außenhandels:

–        Aufbau einer Sortimentsstruktur

–        Anlage von Lieferanten und Kunden

–        Warenbeschaffung, Wareneingang und Verkauf

Es kommt das Software-Paket Futura4Retail zum Einsatz, das sich nicht nur am HANSE-Berufskolleg sondern auch in vielen Handelsunternehmen weltweit bewährt hat (z.B. Zalando, Calvin Klein, Vorwerk, Steiff oder Strenesse).

 

Sprachzertifizierung:

Zu Beginn der Unterstufe dürfen die Auszubildenen wählen, ob sie sich in den Fremdsprachen Spanisch oder Englisch berufsbezogen weiterqualifizieren und zertifizieren (TELC, LCCI) möchten.

Die Zwischenprüfung und die Abschlussprüfung zur Kauffrau / zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel werden vor der IHK Lippe zu Detmold abgelegt.


Prüfungstermine

Auszubildende am HANSE-Berufskolleg haben die großartige Möglichkeit ein (mindestens) zweiwöchiges Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren – organisatorisch und finanziell unterstützt vom HBK und dem EU-Programm Erasmus+.

Zum Abschluss wird der international anerkannte Euro-Pass überreicht – höchst attraktiv für zukünftige Bewerbungen oder die Entwicklung im eigenen Unternehmen!

Nach dem Motto „Praxis für die Praxis“ engagieren sich die Auszubildenden in der Oberstufe in Gruppen in einem Marketing-Projekt: Produkt-/Sortimentsentwicklung, Marktforschung und die Festlegung einer Marketingstrategie können so erprobt und eingeübt werden.

Ansprechpartner

Abteilungsleitung:

 StD Christian Jaschinski

 c.jaschinski[at]hanse-berufskolleg.de 

 0 52 61 / 807 - 02

 

Koordination:

StR'in Heike Flohr

h.flohr[at]hanse-berufskolleg.de

 StR Arndt Brockmann

a.brockmann[at]hanse-berufskolleg.de 

 0 52 61 / 807 - 02

Voraussetzung

Abschluss eines Ausbildungsvertrages.

Anmeldung durch Unternehmen