Handelsschule

Die Bildungsgänge der Handelsschule geben Ihnen die Möglichkeit, einen mittleren allgemeinbildenden Abschluss und berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlangen.

Bei einem Einstieg mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 besuchen Sie ein Jahr die Handelsschule I und erwerben dort einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss. Der anschließende Besuch der Handelsschule II führt Sie zur Fachoberschulreife. 

Wenn Sie den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 mitbringen, können Sie in der Handelsschule II in einem Jahr die Fachoberschulreife, evtl. mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, erreichen.

Die umfassende kaufmännische Ausbildung mit der besonderen Schwerpunktbildung im Bereich Handel vermittelt somit die Qualifikation für einen unmittelbaren Berufsstart und ermöglicht eine Anrechnung auf die Dauer der Berufsausbildung.

Unterricht

Die Handelsschule I (HS I) und die Handelsschule II (HS II) dauern jeweils ein Jahr.

Handelsschule I

Mit dem erfolgreichen Besuch der HS I erhalten Sie

- einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss und

- die Möglichkeit, die HS II zu besuchen, um dort die Fachoberschulreife (FOR) zu erlangen.

- berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung.

Mit dem Besuch der HS I haben Sie die Schulpflicht in der Sekundarstufe II erfüllt, sofern kein Ausbildungsverhältnis begonnen wird.

Handelsschule II

Mit dem erfolgreichen Besuch der HS II erhalten Sie

- die Fachoberschulreife (FOR) oder

- eventuell die FOR mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Q-Vermerk) sowie

- berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung.

Mit dem Besuch der HS II haben Sie die Schulpflicht in der Sekundarstufe II erfüllt, sofern kein Ausbildungsverhältnis begonnen wird.

 

Es findet ein dreiwöchiges Betriebspraktikum statt.


Wochenstunden
HS IHS II
Berufsbezogener Lernbereich
Geschäftsprozesse1212
Personalbezogene Prozesse53
Gesamtwirtschaftliche Prozesse03
Mathematik33
Englisch33
Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch / Kommunikation33
Religionslehre22
Sport / Gesundheitsförderung22
Politik / Gesellschaftslehre22
Differenzierungsbereich (nach Möglichkeit der Schule)

Förderkurse (Mathematik/Englisch/Deutsch/Geschäftsprozesse)

1-21-2
LCCI (Zertifikatskurs Englisch)1-21-2
Spanisch1-21-2
Kurse "Wirtschaft lebensnah" (z.B. Sparen und Vorsorge, Geld und Kredit, Recht im Alltag)1-21-2
Summe3435
Betriebspraktikum3 Wochen
  • Einführungswoche (HBK-Start)
  • Qualifizierte Vorbereitung auf eine kaufmännische Berufsausbildung
  • Berufliche Bezüge in allen Fächern
  • Mögliche Anrechnung auf die Dauer der Berufsausbildung
  • Kleine Lerngruppen
  • Individuelle Förderung (Förderkurse)
  • Zielgerichtetes Übergangsmanagement: Berufsfindung -> Bewerbungstraining -> Praktikum -> Bewerbung
  • Zukunftsorientierte Englisch-Zertifikatskurse (LCCI)
  • Lebensnahe Differenzierungskurse (z.B. Sparen und Vorsorge, Geld und Vermögen)

Für die Handelsschule I und die Handelsschule II gelten die gleichen Abschlussbedingungen.

Sie erhalten den Abschluss, wenn Sie die Leistungsanforderungen des Bildungsganges gem. APO-BK erfüllen. Eine Abschlussprüfung ist nicht vorgesehen.

  • HBK-Start
  • Bewerbungstraining
  • Kommunikationstraining
  • EDEKA im Dialog

Ansprechpartner

Abteilungsleitung (kommissarisch):

StD Heiko Jucks

h.jucks[at]hanse-berufskolleg.de 

0 52 61 / 807 - 02

 

Koordination:

OStR'in Frauke Klemkow

f.klemkow[at]hanse-berufskolleg.de

StR Arndt Brockmann

a.brockmann[at]hanse-berufskolleg.de

0 52 61 / 807 - 02

Voraussetzung

- Hauptschulabschluss nach Klasse 9 für die HS1

- Hauptschulabschluss nach Klasse 10 für die HS2 und

- Erfüllung der Vollzeitschulpflicht.

Wenn Sie den Hauptschulabschluss Klasse 9 mitbringen, besuchen Sie im ersten Jahr die HS1 und im zweiten Jahr die HS2.

Online Schüleranmeldung